Veranstaltungen der DFG Jena e.V.
2022 

 


Sonntag,  28.08.2022, 10.00 Uhr

 

Rote Erde, Lobeda-West


Maréchal Lannes Turnier  

    

Neun Interessenten des Pétanque-Spiels trafen sich auf dem Platz "Rote Erde", um an diesem Turnier – inzwischen auch eine jährliche Tradition – teilzunehmen. Natürlich erfolgte erst einmal eine Begrüßung, besonders auch der Freunde aus Weimar bevor es zur Gruppenauswahl und zum Spiel kam.

 

Kompliziert war dann die Auswertung, Andreas und Ingo hatten eine Zeit lang zu rechnen,

       

bis es zur Siegerehrung kam.

 

Gewonnen !                                    2. Platz                                    die "restlichen Sieger"

Alle Teilnehmer erhielten einen Preis, Mitmachen zählt!

 

Die Teilnehmer hatten viel Spaß, schön, daß das Wetter so mitgespielt hat.


 

Samstag, 16.07.2022, 11.00 Uhr

 

am Friedensberg


Pique-nique, Nationalfeiertag

Wie schon Tradition geworden fand unser jährliches Pique-nique mit Rückblick auf den französischen Nationalfeiertag 
mit 12 Teilnehmern
auf dem Friedensberg statt.

  

Zunächst sind die Vorbereitungen im Gange. Wieder gab es  diverse Köstlichkeiten die Teilnehmer mitgebracht hatten.
Wir freuen uns auf die
zwei neuen DFG-Mitglieder

 

Janice Haupt                                                                 und         Frau Heike Müller Hipper,

die Präsidentin Gerda Horatschek in ihrer Eröffnungs-Ansprache vorstellte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gab viel zu erzählen und viel Spaß.

  

Als es gegen 14 Uhr zu tröpfeln begann, wurde "die Tafel aufgehoben", irgendwann gehen auch schöne Stunden zu Ende.

 


 

Montag, 20.06.2022, 19.00 Uhr


Scala Restaurant JenTower, 29.OG

 

Das Parfüm, eine unendliche Geschichte

Vortrag mit Laurent Pouppeville, Musée international de la Parfumerie, Grasse

 

Im Tagunsraum des Scala - Turm Restaurants, im 29. Obergeschoß  hat uns Herr Laurent Pouppeville einen sehr bemerkenswerten Überblick zur Geschichte und Herstellung des Parfüms anschaulich vermittelt. (Vergrößerung =>klick auf das Bild)

 

Die 24 Teilnehmer zeigten großes Interesse an Eigenschaften, Geschichte und Herstellung von Parfüm, haben viel über Parfüm erfahren

  

und mit vielen Probe-Streifen Düfte von

 -Jasmin, Orangenschale, Patschuli, Rosmarin, Veilchen(künstlich), Weihrauch, Zimt -

erriechen können, was uns natürlich nicht immer gelang.  Wir wissen nun, daß sich aus Veilchen und Maiglöckchen kein natürlicher Duft erzeugen läßt, sondern daß dieser Duft mit chemischen Mitteln erzeugt wird.

Auch zum Wort -Parfum- gibt es eine Erklärung: par fum(ée) => durch Rauch.

Die Unterschiede zwischen Parfüm, Eau de Toilette und Eau de Cologne, so wurde uns erklärt, liegen im Verhältnis der Anteile Alkohol zu Duftstoffen.
So ist der Duft bei Eau de Cologne nur kurzlebig, es dient zur Erfrischung, da der Anteil von Durfstoffen nur 3 bis 5% beträgt, bei Eau de Toilette 6..9% und bei Parfüm 10 bis 15%.

Herr Pouppeville arbeitet in der Welthauptstadt des Parfüms, Grasse in Süd-Frankreich. Das Musée international de la Parfumerie dort ist das einzige in Frankreich, das die Geschichte des Parfüms von seinen Ursprüngen bis heute präsentiert.


   
 

Nach den umfangreichen Eindrücken aus dem Reich der Düfte gab es viel Beifall und Dank für den interessanten Vortrag von der Kulturbeauftragten Frankreichs in Thüringen - Franka Günther und von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Jena mit einem kleinen Gastgeschenk.

 


 

Mittwoch, 08.06.2022, 18:00 Uhr


Vortragsraum der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek,
Bibliotheksweg 2


Vortrag und Gespräch mit Dr. des. Valérie Dubslaff, Rennes,
über die Situation in Frankreich nach den Präsidentschaftswahlen

 

Der Vortrag zog eine Bilanz der französischen Präsidentschaftswahlen, analysierte die Wahlergebnisse und die Herausforderungen, vor denen der neue Präsident

Frankreichs nach der Wahl steht.

Die Veranstaltung war eine Kooperation des Institut Français, der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und des Internationalen Büros der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

 


 

Sonnabend, 21.05.2022, 13:30 Uhr

Rothenstein, im Borlich
Abzweig vor Sconto SB-Möbelmarkt

Wanderung zu den Orchideen mit Vogelbeobachtung
 

In Jenas Umgebung gibt es eine Vielzahl von Orchideen, die jetzt in voller Schönheit zu bewundern sind. Unser Vereinsmitglied, Hans-Peter Zöphel, als Kenner zeigte und erklärte sie uns . Gleichzeitig hat er als Hobbyornithologe den Beteiligten die Vogelwelt mit ihrem vielfältigen Gesang vermittelt.
Die Wanderung dauerte ca. 3 Stunden.
 


Freitag, 29.04.2022, 17:00 Uhr

Bouleplatz im Paradies
 Rasenmühleninsel

Anboulen

Zur Eröffnung der jährlichen Boulesaison kamen 10 Interessenten, von der DFG-Weimar konnten wir auch 2 Teilnehmer begrüßen.
Gespielt wurde (möglichst) nach den Standard-Boule Regeln;  jeweils 2 Mannschaften.

 

 

  

 

 

Es gab Diskussionen zu den Regeln und persönliches zu erzählen, aber es hat allen viel Spaß gemacht.

 


 

Dienstag, 19.04.2022, 19:30 Uhr

Institut für Interkulturelle Kommunikation,
 Jena, Am Anger 32

 

Der Beginn des politischen Terrorismus –
das Attentat auf Napoléon III. und die Folgen

von Frau Prof. Dr. Carola Dietze - Historisches Institut der FSU Jena -
zu ihrem Buch
Die Erfindung des Terrorismus

Frau Prof. Dr. Carola Dietze ist Inhaberin des Lehrstuhls für Neuere Geschichte am Historischen Institut der Universität Jena und Autorin der viel beachteten Monographie „Die Erfindung des Terrorismus in Europa, Russland und den USA 1858-1866“. Ausgehend von Orsini / Napoléon III. hat uns Frau Prof. Dietze mit ihrem Vortrag einen kleinen Einblick in das Forschungsgebiet geben und stand für Fragen zur Verfügung.


 

Freitag, 01. Februar, 19.00 Uhr

Online-Vortrag & Gespräch mit Dr. des. Valérie Dubslaff und Prof. Dr. Oppelland

2022 - das Jahr der Wahl: Wer wird Frankreichs nächster Präsident?

Wenige Wochen vor den Präsidentschaftswahlen gab der Vortrag ein Bild der politischen Landschaft Frankreichs 2022, erklärte dem Publikum das Wahlsystem und stellte die einzelnen Präsdentschaftskandidaten sowie die politische Kultur Frankreichs vor. Welche Themen beherrschen die öffentliche Diskussion und wer profiliert sich im Ringen um den Élysée-Palast?

 

Im Vortrag gab Dr.Valérie Dubslaff, Lehrstuhl für Germanistik der Universität Rennes, konkrete Antworten auf die Herausforderungen dieser Wahl anhand eines Streifzugs durch die politische Landschaft Frankreichs.


Am 
08. Juni 2022 wird von 18:00 bis 19:30 Uhr eine Folgeveranstaltung mit Dr. des. Dubslaff stattfinden, die  eine Bilanz der französischen Präsidentschaftswahlen zieht, die Wahlergebnisse analysiert und die Herausforderungen darstellt, vor denen der oder die neue Präsident:in Frankreichs nach der Wahl steht. Der Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekannt gegeben.